Yoga Institut Mannheim | Zu meiner Person
Was ich mir selbst versprochen habe: Lebenslanges Lernen und Wachsen. Ausbildungen in Yin Yoga, Spiraldynamik, klassisches Hatha Yoga und Klang Yoga bilden das Fundament meines Unterrichts.
Yoga, Meditation, Mannheim, Kurse, Ayurveda, Spiraldynamik, Buddhistische Psychologie, Klangyoga, Workshops
17181
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-17181,ajax_fade,page_not_loaded,boxed,,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-14.1,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Ausbildung

 

Kunsthistorikerin M.A. (Universität Heidelberg)

Qualifikationen

 

Yogastudium und Praxis bei Winfried Eggert in Heidelberg, Gründer und Leiter der Ersten Deutschen Yoga-Schule (Wiesbaden 1952), der Deutschen Yoga-Bewegung (1956) und der Deutschen Yoga-Akademie (Heidelberg 1975)
Ausbildung zur Ayurveda Therapeutin im Ayurveda-Zentrum in Mannheim
Ausbildung zur Ernährungsberaterin bei BTB
Anatomieausbildung in Spiraldynamik
Weiterbildung in Intermediate specific Yoga - Spiraldynamik®
Ausbildung Buddhistische Psychologie bei Hue Pho im Kloster Buddhas Weg
Weiterbildung in Klangyoga am Peter Hess Institut
Ausbildung in Yin Yoga bei Stefanie Arend

Was ich mir selbst versprochen habe: Lebenslanges Lernen und Wachsen.

 

Lernen hält mich demütig, wach und jung. Durch meine Begeisterung fürs Lernen und die tiefe Sehnsucht nach Weiterentwicklung habe ich mir ein breites Repertoire an Wissen angeeignet.

 

Meinem ersten Yogalehrer Winfried Eggert, der mich 14 Jahre lang begleitete, verdanke ich die Liebe zum Yoga und die große Freude am Unterrichten. Durch extrem lang gehaltene Asana (bis zu einer halben Stunde) lernte ich die Wirkungen der Übungen auf körperlicher, geistiger und energetischer Ebene wahrzunehmen.  

 

Mit der Spiraldynamik bekam ich anatomisch funktionelles Wissen und ein tiefes anwendbares Verständnis der Asanas. Ein Grundwissen, das sich auf jeden Yogastil übertragen lässt. Ich liebe und schätze an der Spiraldynamik, dass sich meine eigene Körperkoordination verbessert hat, mein Blick sich geschärft hat für die wesentliche Struktur einer Asana, als auch das Handwerkszeug, um präzise und differenziert zu unterrichten.

Die Ausbildung bei Stefanie Arend in Yin Yoga half mir, mich wieder ganz frei zu machen von jeglichen Dogmen, was sein sollte. Sich wieder ganz dem Körpergefühl hingeben, sich spüren, ganz bei sich zu sein, sich eigenverantwortlich um sein Wohl kümmern, dies war sehr heilsam.

 

Mein überwältigender Eindruck, den ich nach meinem ersten Klang Yoga Seminar hatte, war: Einfach ankommen. Einfach sein. Ich wusste sofort, dass ich dieses tiefenentspannte Erlebnis auch meinen Teilnehmern ermöglichen wollte.

 

Die Ausbildung in buddhistischer Psychologie bei Ann-Uta Beißwenger half mir, mich und andere besser zu verstehen – einfach gelassener zu sein.

 

Diese Einflüsse bilden ein wunderbares Fundament, auf dem ich nun, angetrieben durch meine Neugier, immer wieder neuen Inspirationen nachgehe. Immer unter der Prämisse, was mich auf der Suche nach mir selbst weiterbringt.

 

„Yoga ist ein lebendiger Prozess. Yoga verändert auf ganz subtile Weise mein Leben.“